Weihnachtskarten sind immer eine Geschichte für sich. Jeder von uns kennt das. Man bekommt sie eigentlich von jedem. Und alle sind irgendwie identisch. Die immer gleichen fertigen Bilder aus Datenbanken mit einem schnellen „Frohes Fest“ darüber. Man schaut sie also an, freut sich einen Moment das eine Firma an einen gedacht hat und legt die Karte zu den anderen in die große runde Ablage.

 

Aus diesem Grund und ganz kurzfristig schuf ich für Haus & Hof Dienstleistungen Sven Neubert eine ganz andere Art von „Weihnachtskarte“. Da sich das junge Unternehmen im Bereich Reinigung spezialisiert hat, lag nahe das ganze etwas auf die Schippe zu nehmen.

 

 

Ich entwarf einen Untersetzer in den klassischen Maßen. Das Besondere hier sollte die Aufmachung sein. Um das Thema Weihnachten und Winter einzuknüpfen lehnte ich das Design an altmodische Strickpullovern an. Durch die Umsetzung in eine gezeichnete Variante bekam das Ganze einen modernen Anstrich.

 

Die Rückseite war für den persönlichen Weihnachtsgruß der Firma vorgesehen. Doch die Vorderseite ist etwas ganz Besonderes. In sächsicher Mundart „Bitte nichts verschütten – wir haben gerade gereinigt“ überschreibt das Strickmuster. Da es sich hier ja um einen Untersetzer handelt eine naheliegende Überschrift. Sollte jedoch trotzdem ein „Malör“ passiert sein findet man unten die Notrufnummer des Unternehmens.

 

 

Eine nützliche Variante die auf besondere Art die traditionelle Weihnachtskarte mit einem nützlichen und zum Unternehmen passenden Zweck verbindet. Genau wie eine gute Geschichte lebt die Werbung ja auch von ihrer Dauer. Und wenn auch nur einen Abend in Benutzung, haben Kunden und Firma so länger was von dieser Weihnachtskarte als wenn sie gleich im Papierkorb landet.

Sie haben auch Interesse an ausgefallenen Ideen für Ihre Werbemittel? Dann würde ich mich über Ihre Anfrage sehr freuen. Ich berate Sie gern in einem persönlichen Gespräch.

Druckgestaltung, Gestaltungen, Karten